Zum Inhalt der Seite




Schlagworte

Top 15

- Cosplay (208)
- Cosplay-Weblog (160)
- Ankündigung (82)
- Animexx (81)
- Weihnachten (42)
- Adventskalender 2014 (24)
- Adventskalender (21)
- Adventskalender 2015 (5)
- ...präsentiert (4)
- Weihachten (4)
- Spezialeintrag (3)
- Valentinstag (3)
- Digimon (2)
- Final Fantasy (2)
- Hanami (2)

Frozen - waspany

Autor:  Princess_of_Oblivion

Liebe Animexxler,

 

In unserem frostigen Januarbeitrag machen wir direkt weiter mit einem der beiden weiblichen Hauptcharakteren. Bei Anna denkt man nicht zuerst an dieses Cosplay. Dennoch wollten wir euch die geniale Version von waspany nicht vorenthalten.

 

waspany als Anna (Frozen)

 

1. Kennst du das Originalmärchen zur Eiskönigin? Was gefällt dir besser, das Original oder der Disneyfilm? Und was hält du zur Wandlung des Charakters der "Eiskönigin"?

Ja wer kennt nicht die Originalversion von Hans Christian Andersen, die gerade in den alten DEFA -Verfilmungen wunderbar umgesetzt wurde. Eine Königin wie Eis und beste Freunde, die füreinander einstehen: das dürfte schon damals eine neue Art von Märchen gewesen sein. Ich finde es interessant, wie Disney es interpretiert hat; und wenn man sich die Entwicklung von der Schneekönigin zur Eiskönigin im Animationstudio ansieht, kann man schnell nachvollziehen, wieso dann das Haus der großen Maus sich von Kai und Gerda zu Anna und Elsa als böse angehauchte Königin zu Anna und Elsa als sich wiedersuchendes Geschwisterpaar entwickelt hat. Selbst ohne den Mega-Erfolg (die Marke ist inzwischen weit mehr als 5 Mrd. wert), wären die Botschaften in den Film trotzdem unendlich wertvoll gewesen.

 

2. Mit einem Film und 2 Kurzfilmen ist die Auswahl an möglichen Cosplays groß! Wieso hast du dich gerade für diese Version entschieden?

Korrigiere: 3 Kurzfilme. Wobei wir "Zauber der Polarlichter" gerne ebenso stiefmütterlich behandeln können wie "The cursed child" bei Harry Potter :D Ich wollte diese Version machen, weil sie einem so sehr aus der Seele spricht. Es hat eher als Spaß angefangen, vor allem da ich eine fürchterliche Fehlkaufperücke dafür verwenden konnte. Auf der LBM kam der Spaß auch gut an und so konnte ich mein primäres Ziel erreichen: anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und den Tag zu verschönern. Und wenn es mit Wischmob-Frisur und Kissen ist!

 

3. Welches ist dein Lieblingscharakter aus dem Film "Frozen"?

Die Frage ist doch hoffentlich nicht ernst gemeint ? XD

 

4. Hat es dir im Herzen weh getan, die Perücke so zuzurichten? Und wie hast du die Bürste da so akkurat reinbekommen?

Nein, es war wie gesagt eine Fehlkaufperücke und es war herrlich, sie dafür zu "zerstören". Und wie gut Bürsten in verstrubbelten Perücken hängen bleiben -ich denke, davon kann jeder Cosplayer ein Lied singen.

 

5. Bist du auch so ein Morgenmuffel wie Anna? Und schaffst du es auch so schnell, dich nach dem Aufwachen herzurichten und hübsch zu machen?

Oh jaaaa. Bin ich. Ich bin eher der Eulen-Mensch , das heißt ich hab kein Problem in der Nacht aktiv zu sein; aber mich morgens um 10 fertig außer Haus sehen? Vergesst es. Ich bin für jede Vorlesung dankbar, die nach 12 Uhr beginnt!
Und im Alltag fertig machen.... am bequemsten sitzt man im Hörsaal in Leggings, Sweatkleid und banalem Pferdeschwanz. Nicht jeder hat ja Zofen und Diener wie Anna und Elsa. Fun fact: Die Zofe im Film "Die Eiskönigin" heißt Gerda, der Wachhauptmann Kai. Ein Schelm, wer an Zufall denkt. ;D


Fotograf: Benny Cosplay Photography

 

Wir hoffen, euch hat dieses Cosplay auch so ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, wie uns! Freut euch schon jetzt auf nächste Woche, wenn es in unserem Blog mit eisigtollen Cosplays weiter geht.

Euer Cosplay-Weblog-Team

Frozen- Nikea

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,


Habt ihr Sylvester gut überstanden? Die Weihnachtszeit ist vorbei, doch die kalten Wintertage begleiten uns noch eine Weile. Passend zum Januar stellen wir euch in diesem Monat Cosplays aus dem eisigen Film "Frozen" bzw. "Die Eiskönigin: Völlig unverfroren" vor.

Nikea bringt uns direkt die Kälte ins Haus: Mit ihrem Cosplay als Kristoff, den Eislieferanten.

 

Nikea als Kristoff (Frozen)

 

1. Kennst du das Originalmärchen zur Eiskönigin? Was gefällt dir besser, das Original oder der Disneyfilm? Und was hält du zur Wandlung des Charakters der "Eiskönigin"?

Als Kind habe ich oft Märchen gelesen und ja, auch das Märchen zur Eiskönigin war dabei. Allerdings muss ich gestehen, dass ich mich daran kaum noch erinnern kann, was einen Vergleich eher schwer macht xD es gehörte jedenfalls nicht zu meinen Lieblings-Märchen.
Die Wandlung der Eiskönigin ist natürlich passend aufgebaut und lässt einen sehr viel Verständnis für ihre Entscheidungen aufbringen (zumindest war es für mich so). Allgemein liebe ich die Beziehung zu ihrer Schwester, wie viel die Beiden einander bedeuten und wie sehr sich die Eiskönigin dadurch zu ändern versucht.


2. Mit einem Film und 2 Kurzfilmen ist die Auswahl an möglichen Cosplays groß! Wieso hast du dich gerade für diese Version entschieden?

Das war eigentlich eine Gruppenentscheidung, da wir die 4 Hauptcharaktere (Anna, Elsa, Kristoff und Hans) aus dem Film cossen wollten und so passten wir perfekt zusammen. Allerdings wäre ich auch nicht abgeneigt noch weitere Versionen von Kristoff zu machen, da ich auch die Outfits aus den Kurzfilmen sehr schön finde.


3. Welches ist dein Lieblingscharakter aus dem Film "Frozen"?

Tatsächlich Kristoff xD mir wurde das Cosplay von meinen beiden reizenden Damen (Anna und Elsa) bereits angedreht, bevor ich den Film geschaut habe aka "Der Chara ist so absolut deins" und wie so oft haben sie Recht behalten. Ich mag einfach seine ganze Art sehr und wie er sich mit Anna herum reißt xD und ich liebe es wie er mit Sven umgeht! Er hat mich im Film sehr oft zum lachen gebracht und ich hab mich tierisch über jede Szene mit ihm gefreut. Nochmal richtig lieben gelernt habe ich ihn durch die Serie "Once upon a time", wo ebenfalls die Charas aus Frozen aufgetaucht sind.


4. Ist das cos ein Winter geeignetes oder sieht es wärmer aus als es ist?

Jap, das Cosplay ist eindeutig wintergeeignet und wurde auch darauf ausgelegt. Wir hatten unsere Gruppe für die TiCon geplant, die immer im Februar statt findet. Auch wenn ich eher der Typ bin, der nicht so schnell friert, wird einem nach ner gewissen Zeit bei den winterlichen Temperaturen doch sehr kalt. Dementsprechend waren die Stiefel innen gefüttert, der Stoff für das Oberteil etwas dicker und man kann auch unter der Hose bequem eine Leggins anziehen. Sogesehen war es eine der ersten TiCons, bei der ich mal nicht gefroren habe xD


5. Wie hast du das Muster auf den Gürtel bekommen? Ist es dir schwer gefallen?

Das Muster... das hat mich echt sehr viele Nerven gekostet, weil es (damals) einfach schwierig zu erkennen war, wie genau es aufgebaut ist. Sprich das typische Forschen eines Cosplayers begann: Bilder im Internet, den Film auf und ab spulen, bis man eine perfekte Szene findet, etc... auf Papier vormalen und und und...
Das ganze Muster ist mit Acrylfarbe und einem Pinsel aufgetragen, weswegen es immer nur stückchenweise voran ging. Sogesehen bin ich mit dem Endprodukt aber sehr zufrieden und liebe die Intensivität, welche durch die Acrylfarbe hervor geht.


Fotograf: Il_Carnefice
 

 

Nächste Woche geht es mit unserem Frozen-Monat weiter. Fürs Erste empfehlen wir euch Nikeas Kristoff-Gallerie zur kalten Jahreszeit!
 

Euer Cosplay-Weblog-Team

Steampunk - Saachi

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Als Abschluss für unser Monatsthema und als kleine Versüßung des 1. Weihnachtsfeiertages präsentieren wir euch noch das umwerfende STeampunk Cosplay von Saachi

 

Saachi als Evie Fennell (Steampunk)

 

1.)Wie bist du auf das "Thema" Steampunk gekommen?

Das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr, da es schon eine ganze Ecke her ist (muss um 2010/11 gewesen sein). Die Mode des viktorianischen Zeitalters hat mir schon immer sehr gefallen! Ich war allerdings in meinem Freundeskreis lange allein mit meinem Interesse daran und so kam ich nie dazu, auch einmal ein passendes Outfit zum Thema zu erstellen!


2.)Hast du dich wegen der Steampunk Elemente für dieses Design entschieden
oder gab es dafür andere Gründe?


Die ganze Idee zu dem Charakter, der Geschichte dahinter und letztlich dem Design kam durch mein Interesse am Steampunk an sich. Mir gefallen die Elemente, die Steampunk ausmacht (die Erdtöne, das ans viktorianische Zeitalter angelehnte mit Korsagen, Blusen, die Mechanik-Thematik, etc.) und dazu fand ich es toll die Geschichte einer Piratencrew damit zu verbinden. Mein Design für das Outfit hat sich daher an meiner Rolle innerhalb der Crew (also dem Navigator) orientiert, damit man das auch erkennen kann.


3.)Trägst du auch im Alltag Steampunk angehauchte Sachen (Kleidungsstücke
oder Accessoires)?


Nein, im Alltag laufe ich relativ gemütlich herum. Der Reiz ein Steampunk "Cosplay" zu machen lag bei mir auch darin, die Geschichte und den Charakter Evie zu entwerfen und nicht nur die Erscheinung an sich. Allerdings trage ich manchmal die Accessoires, die ich mir für das Kostüm gekauft habe (zum Beispiel die Taschenuhren oder die Ringe) auch gerne mal im Alltag!

Da es sich bei meinem Outfit um die Darstellung eines Charakters aus einer Geschichte handelt, ordne ich es auch lieber dem "Cosplay" zu, als es einfach Steampunk-Outfit zu nennen, da ich Steampunk nicht im Alltag auslebe.


4.)Wie viel Spaß hat es gemacht, einen Charakter mit seiner Story zu deinem
Cosplay zu entwerfen?


Sehr viel Spaß! Deshalb liebe ich es auch so, diesen Charakter darzustellen. Meine Freundin Lynny und ich haben allgemein viel Freude daran, Geschichten und Charaktere zu entwerfen und so sind wir darin total aufgegangen. Gemeinsam mit unserer Crew haben wir immer weiter an der Geschichte gefeilt, kleine Details ausgearbeitet und das über Jahre hinweg (die erste Planung, dieses Projekt alle gemeinsam zu machen kam 2013, 2015 haben wir es dann umgesetzt und dieses Jahr haben wir eine Time-Jump-Version unserer Charaktere gemacht). Plötzlich hatten wir eine dramatische Geschichte, in der jeder Charakter sein eigenes Päckchen zu tragen hat, allerdings hat auch jeder Charakter so seine Macke, was neben dem "Cos" auch das "Play" besonders gemacht hat.
Und all das zusammen macht dieses Cosplay auch sehr besonders für mich persönlich. Da steckt unglaublich viel Herzblut drinnen!


5.)Wie hast du die Odangos an deiner Perücke gemacht?

Dazu habe ich mal eine kleines Step-by-Step geschrieben, auch wenn die Fotos nicht so high quality sind! (https://www.facebook.com/LytchiCosplay/photos/a.451490331606286.1073741826.403637456391574/824074237681225/?type=3&theater)

Die Basis war eine Langhaarperücke, die mir mein liebes Crewmitglied gespendet hatte, die allerdings auch schon die besten Zeiten hinter sich hatte. Meine Freundin hat die Wig dann wieder weitgehend rehabilitiert, woraufhin ich dann erstmal gut 2/3 abgeschnitten habe. Dann habe ich eine Styroporkugel in zwei Hälften geteilt und leicht ausgehöhlt, sodass man einen etwas dickeren Rand an der unteren Seite hatte. Dann noch ein Loch oben rein und los ging der Spaß! Ich habe Strähne für Strähne des abgeschnittenen Haares in das Loch oben gesteckt und um die halbe Styroporkugel gespannt, um sie dann an der unteren Seite, wo man zuvor den Rand gelassen hat, mit Heißkleber festzukleben (Dabei habe ich mir die Finger so oft verbrannt. XD Danach bekam ich den Tipp, eine Schüssel mit Wasser daneben zu stellen, denn mit feuchten Fingern verbrennt man sich wohl nicht so! Das muss ich allerdings immer noch selbst ausprobieren).
Die Odangos selbst wurden dann mit Heißkleber selbst an die Perücke festgeklebt, diese Aufgabe hatte allerdings meine Freundin, während ich die Wig auf hatte.
Es dauert seine Zeit, aber mit dem Ergebnis bin ich heute noch sehr zufrieden, dafür dass ich das auch das erste Mal gemacht habe!

Vorher - nachher:
https://www.facebook.com/LytchiCosplay/photos/a.451490331606286.1073741826.403637456391574/800394390049210/?type=3&theater
 


Fotograf: AliceDoll

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 


 

Wir sind begeistert - und was sagt ihr dazu? 
Schaut euch auf jeden Fall die tollen Fotos von Saachi und ihrer Gruppe an! Und mit diesem wunderschönen Cosplay verabschieden wir unser Thema Steampunk und auch wir sagen für dieses Jahr "auf Wiedersehen"! 
Genießt die Feiertage und viele Grüße

Euer Cosplay-Weblog-Team

 

Steampunk - Silverdragon

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Weiter geht's mit unserem Steampunk-Thema: Diesen Montag stellen wir euch Sailor Pluto vor, eine altbekannte Figur, von silverdragon als Steampunk-Kriegerin neu geboren. Mehr zur Entstehung erfahrt ihr in unserem Interview:

 

silverdragon als Sailor Pluto (Sailor Moon)

 

1.)Wie bist du auf das "Thema" Steampunk gekommen?

Ich bin schon sehr lange von dieser Thematik an sich fasziniert. Ich habe früher ein paar Bücher dazu gelesen und erst letztens wieder einen schönen Comic in den Händen gehalten. Ich schaue mir immer wieder gern Kostüme in der Richtung an. Da wird so viel Liebe zum Detail und so viel Herzblut reingesteckt, das reißt einen förmlich mit! Die Kombination des viktorianischen Kleidungsstils mit mechanischen Elementen der früheren Zeit ist eine äusserst interessante Mischung, da sie so gegensätzlich ers



2.)Hast du dich wegen der Steampunk Elemente für dieses Design entschieden oder gab es dafür andere Gründe?

Ja und nein. Ich liebe Sailor Moon sehr und als ich das Gesuch der Gruppe entdeckt habe, war ich sofort Feuer und Flamme dafür gewesen! Die Kombination von Sailor Kriegerinnen im Stile des Steampunks hat mich sofort überzeugt und das Design der Künstlerin hat mir sehr gefallen. Sailor Pluto war zu dem Zeitpunkt noch nicht vergeben gewesen und das hat das Ganze perfekt gemacht. Da konnte ich also einfach nicht widerstehen ;)



3.)Trägst du auch im Alltag Steampunk angehauchte Sachen (Kleidungsstücke oder Accessoires)?

Kleidungsstücke besitze ich keine in der Richtung, da es einfach nicht mein Kleidungsstil im Alltag ist. Ich besitze aber ein paar Accessoires, die ich ab und an gerne trage, wenn ich ausgehe.


4.)Wieso hast du dich für Sailor Pluto entschieden? Und wenn es noch mal eine Senshi Steampunk Gruppe geben würde, würdest du nochmal Sailor Pluto oder eine andere Senshi cosplayen?

Zum einen weil sie noch frei war ;) und zum anderen hat mich ihr Design am meisten angesprochen. Ich mag Pluto sehr gern. Es war auch nicht die erste Version, die ich von ihr gemacht habe und so wusste ich schon, dass sie mir steht und ich mit ihr auch gut in die Gruppe passe, da ich doch recht groß bin und kleinere Charaktere da eher schwierig sind. Mit meinen Absätzen war ich bei 1,87 m ;)
Wenn es ein zweite Gruppe geben würde, würde ich Pluto gern wieder tragen wollen. Leider habe ich sie noch nicht so oft ausführen können und in sie ist doch sehr viel Geld und Zeit geflossen. Aber um ehrlich zu sein, würde ich sie wahnsinnig gern mit unserer Gruppe noch einmal tragen. Das hat leider nur ein einziges Mal geklappt. Aber es war so ein schönes Zusammensein gewesen und alle sahen so hinreißend aus, dass ich das gern wiederholen würde.
Am Anfang hatte ich zwischen Pluto und Mars hin und her überlegt. Mars hat mir ebenfalls gut gefallen und dem ist immer noch so. Wenn alles stimmt, dann könnte ich mir vorstellen, auch sie umzusetzen. Aber das ist leider alles eine Frage des Geldes und der Zeit. Wie immer halt ;)


5.)Wie hast du deinen Stab gemacht und wie aufwendig und schwierig war die Herstellung für dich?

Oh das ist wohl ein kleine Geschichte für sich, da es für mich komplettes Neuland war. Ich wollte ihn unbedingt teilbar haben, da er aufgrund meiner Größe an die 2 Meter groß werden musste. Dazu habe ich mir zunächst eine Skizze angefertigt und die Größe aller einzelnen Teile im Verhältnis zu meiner Körpergröße berechnet. Anhand dessen habe ich mir die Materialien gekauft (Holzstab, -kugeln, platte) und die entsprechend zugesägt, Löcher gebohrt, Schlüsselbärte zurecht gesägt und die Einzelteile zusammen geklebt. Die Bohrlöcher für die Teilungsstücke habe ich beim Schreiner machen lassen, da es gerade werden sollte und ich nicht das nötige Werkzeug besessen habe. In die Löcher kamen dann Schraubgewinde rein. Der Stab lässt sich dadurch in drei Stücke teilen und ist gut transportierbar.
Den Talismanteil und dessen Aufsatz (oberer Part des Stabs) habe ich aus Styrodur geschnitzt.
Am Ende wurde alles mit Holzleim grundiert, mit Sprühfarbe eingefärbt, mit Acrylfarbe Schattierungen gesetzt und am Ende alles lackiert. Eine Plastikkugel aus dem Bastelladen wurde innen rot angesprüht, in den Talisman eingeklebt und fertig war der Stab :)


Fotograf:harrasaki

 

Einiges an Handwerkskunst und viel Kreativität waren nötig, doch wir finden: Der Aufwand hat sich durchaus gelohnt und Pluto macht in silverdragon's Outfit einiges her! Bis zur nächsten Woche, wenn wir euch ein weiteres Steampunkiges Cosplay präsentieren! 


Euer Cosplay-Weblog-Team

Steampunk - Cee-chan

Autor:  Princess_of_Oblivion

Liebe Animexxler,

Weiter geht's in unserem Monatsthema mit Cee-chan als Alice Liddell! Cee-chan hat nicht nur viel Mühe und Liebe, sondern auch Freude bei der Herstellung ihres Cosplays an den Tag gelegt! Eine unglaublich tolle Umsetzung von Alice, die ihr euch anschauen müsst!

 

Cee-chan als Alice Liddell (American McGee´s Alice)

 

1.)Wie bist du auf das "Thema" Steampunk gekommen?
So genau weiß ich das nicht mehr; ich bin wohl vor einigen Jahren mal im Internet auf Bilder von Steampunk Fashion gestoßen und fand diese Stilrichtung sehr ansprechend, sodass ich mich auch mal in dieser Richtung ausprobieren wollte.

 

2.)Hast du dich wegen der Steampunk Elemente für dieses Design entschieden oder gab es dafür andere Gründe?
Zum einen ja, weil ich den Steampunk Stil mit den erdigen Farbtönen und Details, wie Ösen und Schnallen, sehr liebe und das Design vom Steamdress ist optisch einfach sehr gelungen. Zum anderen, weil ich allgemein ein Fan von Alice im Wunderland bin und gerade die düsteren Versionen davon haben es mir sehr angetan.

 

3.)Trägst du auch im Alltag Steampunk angehauchte Sachen (Kleidungsstücke oder Accessoires)?
Eher weniger, aber ich liebe es Klamotten in erdigen Tönen (wie Braun, Beige, Weinrot, Schwarz) zu tragen und kombiniere das ab und zu mit Sachen, die in die Richtung Gothic und Alternative Fashion gehen. Beim Kleidungsstil lege ich mich aber insgesamt wenig fest und probiere viel aus.

 

4.)Wo fand dein Shooting statt? Und fiel es dir schwer, Alice's Ausdruck bzw. Ausdruckslosigkeit umzusetzen?
Das Shooting fand in Ferropolis in Gräfenhainichen bei Dessau statt. Diese Location eignet sich auch super für Steampunk Shootings.
Ich tue mich eher schwer damit, für Fotos auffällige und ausdrucksstarke Mimiken umzusetzen, ohne dass es komisch aussieht. Da kam mir Alice's Ausdruckslosigkeit sehr gelegen.

 

5.)Hat dir das Steampunklevel in dem Videospiel am besten gefallen? Oder hat dir ein anderes Level besser gefallen?
Ich mochte das Steampunklevel in dem Spiel sehr gerne, das Setting dort ist sehr cool und düster. Vor allem die riesigen Zahnräder und Teekessel haben das Leveldesign sehr schön abgerundet.
Allerdings mochte ich das Level mit den Puppenhäusern, relativ am Ende des Spiels, sogar noch lieber, weil es vom Gameplay her viel interessanter aufgebaut ist. Dank der gruseligen Puppen ist dieses Level auch schön skurril, sowas ist genau mein Ding.


Fotograf: Quicky

 

Weniger verängstigt und mehr begeistert von dieser düsteren Steampunk Version von Alice hinterlässt einen dieses Cosplay! Wir empfehlen euch - besonders, wenn ihr Alice-Fans seid - die Fotos genau durchzuschauen!
 

Euer Cosplay-Weblog-Team

 

Steampunk- Op-2

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Unter dem Begriff "Steampunk" finden sich ein Kunstgenre, eine kulturelle Bewegung, ein Stil und eine Subkultur. Dabei werden moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft.
Wir starten unser neues Thema mit einem super Beispiel für ein Steampunk Cosplay! Op-2 hat wirklich sehr viel Mühe in ihr wunderbares Cosplay gesteckt!

 

Op-2 als Flora van Grace (Steampunk)

 

1.)Wie bist du auf das "Thema" Steampunk gekommen?
Um ehrlich zu sein, durch andere Cosplayer. 1-2 Jahre zuvor gab es einen regelrechten Boom an Steampunkoutfits. 2 mal bin ich kläglich gescheitert, da ich bei dem Outfit sparen wollte; aber es sah nach allem aus, nur nicht nach Steampunk. Daher habe ich mich viel damit beschäftigt und im Internet nach Inspiration gesucht.

 

2.)Hast du dich wegen der Steampunk Elemente für dieses Design entschieden oder gab es dafür andere Gründe?
Man kann schon sagen, dass es mir um die Steampunkelemente ging. Ursprünglich sollte das Design eher in die freche Navigator Richtung gehen. Außerdem wollte ich, dass es diesmal wirklich nach Steampunk aussieht.

 

3.)Trägst du auch im Alltag Steampunk angehauchte Sachen (Kleidungsstücke oder Accessoires)?
Ich mag die Röcke und Blusen dieses Stils sehr, von daher trage ich kleine Teile davon auch Im Alltag. Aber generell ist das für mich ein Outfit für Conventions und Shootings.

 

4.)Aus wie vielen Einzelteilen besteht dein Cosplay insgesamt? Und sind die Hörner echt oder hast du die selber gemacht?
Oh, das ist schon fast zu viel, um es aufzuzählen ^^'
Also erstmal ja, das sind echte Springbockhörner, die ich an einen mit stoffüberzogenem Haarreif befestigt habe.
Dann gehen wir das ganze mal von oben nach unten an.
- mit Alkohol gefärbter Schirm (Alkohol aus der Apotheke, da der Schirm aus Polyester besteht.
- Haarreif mit Hörnern
- Fliegerbrille
- Jabot
- Bolero
- Bluse
- Handschuhe
- Corsage
- lange Schleppe aus Jacquard
- Bloomers
- Leggings
- Stulpen
- Schuhe
Hunderte Rosen, Ösen, Ketten, selbst lackierte Glassteine, Schmuck

 

5.)Was an deinem Cosplay war am Aufwendigsten und was hat für den größten Frust gesorgt?
Es war alles sehr aufwendig und frustrierend xD
Sehr aufwendig war der Schirm. Ich hatte extra einen Lolita Schirm bestellt. Das hat die Post leider vermasselt.
Einen billigen weißen Regenschirm hatte ich noch daheim.
Ich bin zur Apotheke gefahren und habe mir reinen Alkohol gekauft. Zugegeben, sie haben mich sehr komisch angeguckt, als ich nach dem Hochprozentigem gefragt habe xD
Dann habe ich Färbemittel gekauft. Es war doch sehr langwierig, da ich sehr oft nachlackieren musste, da die Farbe nicht kräftig genug war. Dann mit Goldlack drüber, Perlenpen, Steine, Ketten, Rosen, Spitze, etc. Sehr viel Arbeit x.x

Am nervigsten war der Kopfschmuck. Einfach, weil er ständig verrutscht ist und dann ein Stück des Haarreifs abgebrochen ist; und ich bin mit den Spitzen der Hörner ständig in den Ketten des Schirm hängengeblieben XoX


Fotograf: Pixolli

 

Wir hoffen, ihr seid so begeistert über dieses Cosplay wie wir! Nehmt euch doch die Zeit, euch nochmal alle Bilder in Ruhe anzuschauen!
Viel Spaß und noch einen schönen Montag!
 

Euer Cosplay-Weblog-Team

Ankündigung- Frozen

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

 

Was passt besser in die frostige Winterzeit als ein Wintermärchen? (Zumal wir alle noch in der besinnlichen Nachweihnachtszeit schwilgen ;) )
Wer jetzt an die Klassiker denkt, nun ja, die hätten es auch werden können, aber wir wagen uns direkt in die Disneyecke und entführen euch im Januar mit FROZEN nach Arendelle.
Also schnallt die Schlittschuhe an und begebt euch mit uns auf eine frostige Reise durch den Januar!

Eure Vorschläge zu euren liebsten Frozen Cosplayern könnt ihr uns per ENS bis zu 11.12.2017 schicken.

 

Euer Cosplay-Weblog-Team

Pixar - MisaSugarStarx3

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

In dem beliebten Film "Alles steht Kopf" geht es um das kleine Mädchen Riley Anderson, genauer gesagt um ihre Gefühle. Durch einen kleinen Zwischenfall geraten diese durcheinander und müssen wieder in die richtige Bahn gelenkt werden. Joy repräsentiert dabei die Freude und wurde von MisaSugarStarx3 als glückliches Cosplay umgesetzt. Warum sie gerade dieses Gefühl wählte und wie ähnlich sie Joy wirklich ist hat sie uns verraten. Wir wüschen euch viel Spaß bei diesem glücklichen Cosplayeintrag!

 MisaSugarStarx3 als Joy (Alles steht Kopf)


 

1.) Welches war dein erster Pixar Animationsfilm, den du je gesehen hast?

Tatsächlich war es der erste Toy Story film, dicht gefolgt von Monster AG.

 


2.) Wieso hast du dich gerade für dieses Cosplay aus diesem Film entschieden?

Noch bevor der Film in den Deutschen Kinos anlief wusste ich einfach das ich Joy aus "Alles steht Kopf" unbedingt machen wollte, ich hatte mir schon ein paar Making-ofs und trailer angesehen und dann war es direkt beschlossen. Joy ist einfach Rileys positive Seite, genau wie sie, versuche auch ich stets das Positive zu sehen und hab mich direkt mit ihr Verbinden können! Außerdem ist sie so erfrischend quirlig und hat mich im Film unglaublich an mich selbst erinnert.

 


3.) Bevorzugst du eher Pixar oder doch die klassischen Disney Filme?

Ich mag beides sehr gerne, aber ich mag dennoch die klassischen Disneyfilme einfach lieber. Ob nun die Prinzessinenfilme, Alice im Wunderland, Herkules, Baymax oder auch Tarzan und König der Löwen. Disney hat meine Kindheit und auch mein Erwachsenenleben geprägt und für mich gibt es keine besseren Animationsfilme.

 


4.) Hast du selbst auch so ein sonniges Gemüt wie Joy oder ähnelst du ihr eher nicht so?

Ich ähnele ihr in vielen Punkten, bestimmt nicht in allem, weil Joy nunmal nur Freude widerspiegelt und nicht wie ein Mensch noch andere Emotionen hat, aber so ziemlich in dem was sie rüber bringen möchte.

 


5.) Mit welchen Farben hast du das Kleid angemalt? Und hast du irgendwelche besonderen Tipps zum anmalen und wie du die grünen Effekte reinbekommen hast?

Also das Grundkleid ist hellgrün, wenn das mit den grünen Effekten gemeint ist. Ansonsten ganz normal mit Stoffmalfarbe und viel Geduld. Am Anfang hab ich gedacht sie hätte nur diese Blumen auf dem Kleid und ich dachte schon das würde einfach werden. Aber nochmal was genauer geguckt und die Streifen entdeckt. Was soll man dazu sagen?
Auf jeden Fall ist es ein Stretchstoff, ich hab den Stoff beim anmalen also etwas gedehnt, damit die Streifen später keine Risse bekommen.

 


Fotograf: Saruwa

 

Da wünscht man sich, dass man selbst eine solchen lustigen und positiv eingestellten Charakter in seinem Kopf hat, der einem möglichst motiviert durch das Leben begleitet. Wir hoffen, dass euch das Cosplay ein kleines Lächeln auf die Lippen gezaubert hat!
 

Euer Cosplay-Weblog-Team

Pixar: -Souli-

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Prinzessinnen sind selten bekannt für ihre kämpferisches Talent, doch gerade deswegen hat die gleichnamige Bogenschützin aus dem Film "Merida - Legende der Highlands" viele Mädchen in ihren Bann gezogen. So auch fühlte sich -Souli- mit der adligen Kämpferin verbunden, und präsentiert uns heute im Interview ihr Merida-Cosplay:

 

-Souli- als Merida (Merida - Legende der Highlands)

 

1.)Welches war dein erster Pixar Animationsfilm, den du je gesehen hast?

Das dürfte Toy Story gewesen sein - obwohl ich den ehrlich gesagt nie mochte. Dann kam Das Große Krabbeln - den mochte ich wiederum sehr sehr gerne! :)

 

2.)Wieso hast du dich gerade für dieses Cosplay aus diesem Film entschieden?

Merida verbindet sehr viel von dem, was ich mag. Unter Anderem liebe ich Geschichte, Schottland und die Highlands, außerdem liebe ich rote Haare, Bogen schießen und sie ist genauso ein Wirbelwind, wie ich es als Kind war. Gleich nach dem ersten Mal schauen wusste ich, dass ich sie einfach cosplayen musste!

 

3.)Bevorzugst du eher Pixar oder doch die klassischen Disney Filme?

Ich bevorzuge eigentlich keines von beiden, für mich zählt hauptsächlich die Story und wie der Film gemacht ist. Ich liebe z.B. auch die Schwanenprinzessin oder Anastasia, beides weder Disney, noch Pixar. Für mich zählt nur, dass der Trickfilm schön gemacht ist und eine emotionale Story hat :)

 

4.)Welche Stoffe hast du für dein Cosplay verwendet? Und war es schwer die passenden Stoffe in den passenden Farben zu finden?

Ich habe Leinen und einen leichten Wollköper benutzt. Für das Leinen hab ich mich schnell entschieden, weil er auch historisch gesehen sehr gut passte. Der Stoff für das Überkleid war schon schwieriger und ich bin auf gut Glück einfach in den Stoffladen gegangen. Dort fand ich dann auch direkt diesen für mich perfekten Stoff - gerade auch von der Farbe her, weil Merida für mich schlichtweg kein Grün, sondern Petrol trägt. Da war es mir dann auch egal, dass der Stoff mit 30€/meter super teuer war xD

 

5.)Fiel es dir leicht dich in den Charakter hineinzuversetzen?

Das fiel mir glaube ich noch nie wirklich leicht. Auszusehen wie der Charakter, ok - aber sich so zu verhalten finde ich schon deutlich schwerer. Aber es ging am Ende & ich konnte sogar ein paar Kinder glücklich machen! Es war auf jeden Fall eine super schöne Erfahrung Merida zu sein! :)


Fotograf: Yulice

 

Nicht nur Kindern, auch uns hat -Souli- mit ihrem wunderschönen Cosplay ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Versüßt auch ihr eure Woche und lasst euch ihre Merida-Gallerie nicht entgehen!
 

Euer Cosplay-Weblog-Team

Pixar- Rayi

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Allzu oft werden die Hauptcharaktere, Bösewichte oder auch wichtige Nebencharaktere aus Filmen und Serien cosplaytechnisch umgesetzt. Aber auch unscheinbare Randfiguren gewinnen immer mehr an Beliebtheit und haben Fans. So auch das niedliche Porzellinchen aus Toy Story. Rayi hat mit dieser tollen Umsetzung bewiesen, dass Charaktere, ganz egal aus welchem Material sie in ihrem Ursprung bestehen, sensationell in Stoff und Bastelarbeit als Cosplay funktionieren. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen des heutigen Eintrages!
 

 

Rayi als Porzellinchen/Bo Peep (Toy Story)

 

1.)Welches ist dein Lieblingsfilm von Pixar?

Mein Lieblings Pixar Film ist Findet Nemo! Definitiv einer der Filme, die ich am häufigsten gesehen hab.




2.)Wieso hast du dich gerade für dieses Cosplay aus diesem Film entschieden?

Zum Porzellinchen Cosplay kam es hauptsächlich aufgrund der Gruppe. Ich weiß nicht mehr genau, wann wir uns dazu entschlossen haben, aber da wir alle Toy Story Fans sind kam die Idee irgendwann auf und wir haben das eine Weile geplant. Mein Liebling in Toy Story ist Porzellinchen und ich nähe und trage gerne Reifrock Kleider, also war die Rollenverteilung hier recht einfach. :)



3.)Bevorzugst du eher Pixar oder doch die klassischen Disney Filme?

Keine einfache Frage, weil ich beides sehr gerne mag! Wenn ich mich unbedingt entscheiden muss, dann würde ich wohl sagen klassische Disney Filme. Hauptsächlich weil ich mehr damit aufgewachsen bin und die Musik so schön ist. Pixar Filme sind aber auch fantastisch.



4.)Hast du das Schaf selber genäht? Und was wurde aus dem süßen Schaf nach deinem Shooting?

Das Schaf habe ich selbst genäht, ja! Das ging überraschend einfach! Das Schaf war eine Weile bei mir im Zimmer und dann irgendwann auf dem Dachboden gewandert, da es recht groß ist. Leider ist es beim Umzug verschollen. :( Vielleicht nähe ich irgendwann mal ein neues.



5.)Was war das aufwendigste an deinem Cosplay? Der Rock mit den Kreisen, die passende Perücke zu finden und zu stylen, oder doch etwas anderes?

Hmmmm, Porzellinchen hatte einige schwierige Elemente, der Rock hat mich aufgrund der Form (mit den Falten etc.) und Länge relativ viel Zeit gekostet und war nicht ganz so einfach zu konstruieren. Was auch recht lange gedauert hat war überraschender Weise die Hose (von der man nicht viel sieht). Die Rüschenbahnen haben mich viel Zeit gekostet.

 

Fotograf: abgemeldet

 

Ein tolles Cosplay von einer tollen Cosplayerin! Mit ihren vielen Details und Know-How setzt sie den Charakter einfach fantastisch um. So eine süße Porzellandame (inkl. der flauschigen Schäfchen) hätte sich wohl jeder von uns in seiner Kindheit gerne ins Kinderzimmer gestellt!

Euer Cosplay-Weblog-Team


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...30] [31...38]
/ 38